Kaolin – Was ist das?

Kaolin ist ein Synonym für weiße Tonerde. Es ist auch bekannt als „Porzellanerde“ oder unter dem lateinischen Begriff „Bolus Alba“. Bei Kaolin handelt es sich um sehr feines, weißes Gestein, welches zum ersten Mal in der Volksrepublik China gefunden wurde, genauer gesagt in einem Ort namens Gaoling in der Provinz namens Jiangxi. Durch den Ortsnamen entstand der hier bekannte Name Kaolin. Abgebaut wird es inzwischen in Ländern wie Indien, Japan, China, den USA, England, Süditalien und auch in Deutschland in der Oberpfalz. Das Gestein ist frei von Eisen und enthält eine große Menge des Minerals Kaolinit. Es entsteht vor allem durch die Verwitterung von Feldspat. Es kann aber auch aus vulkanischem Gas oder Plagioklasen hervorgehen. Genutzt wird Kaolin im kosmetischen Bereich für die Herstellung von Puder, aber auch zur Porzellanherstellung und für hellbrennende Tonmassen.

 

Bentonit Kaolin MontmorillonitKaolin für die Hautpflege

Kaolin wird vor allem für trockene und sensible Haut empfohlen, da es besonders mild wirkt. Auch reife Haut kann mit der weißen Tonerde nachhaltig gepflegt werden. Die Haut wird während der Anwendung von Ablagerungen und abgestorbenen Hautzellen befreit. Zudem wirkt das Kaolin aufbauend, regenerierend und antioxidativ. Bei der Anwendung wird die Haut schonend und sanft von schädlichen Stoffen und Unreinheiten befreit und kann durch die Versorgung mit den enthaltenen Mineralien zu ihrer gesunden Schönheit zurückfinden. Auch das Haar profitiert von einer regelmäßigen Behandlung mit Kaolin, besonders, wenn Sie eher dünnes Haar haben. Die Kopfhaut und die Haarwurzeln werden mit wertvollen Stoffen versorgt und auch hier findet ein milder Reinigungsprozess statt.

 

Wie wird Kaolin angewendet?

Kaolin wird für die Schönheit vor allem als Gesichtsmaske, Gesichtscreme, als Körperpuder oder als Zahnpasta verwendet. Auch Bodylotions oder Kompressen und Auflagen können mit Kaolin hergestellt werden. Eine tägliche Anwendung ist nicht nötig, es genügen zwei bis drei Behandlungen pro Woche. Wenn Sie unter besonders empfindlicher Haut leiden, sollten Sie die Anwendung der Mineralerde auf ein bis zwei mal die Woche beschränken.1 Bei einer Gesichtsmaske mit Kaolin ist es besonders wichtig, darauf zu achten, dass die Maske vor dem Abnehmen nicht komplett durchgetrocknet ist.
Erfahren Sie hier noch mehr über die Anwendung weißer Mineralerde für Ihre Schönheit!

 

1Gabriele Zimmermann: Heilerde für ein gesundes Leben, Herbig Verlag, 2010, S. 17/18.