Torf – Was ist das?

Als Torf bezeichnet man Pflanzenreste, welche innerhalb von Mooren entstehen. Ein Moor bildet sich, wenn über viele tausend Jahre hinweg in bestimmten Gebieten ein dauerhaft hoher Wasserpegel besteht, welcher entweder aus Grundwasser oder einem hohen Niederschlagsniveau zustande kommt. Auf der Oberfläche des Moores bilden sich Moos und viele weitere Pflanzenarten, welche im Laufe der Zeit hinabsinken. Hier sind sie abgeschnitten von Sauerstoff und verwesen nur teilweise. Die übriggebliebenen, nicht vollständig abgebauten Pflanzenteile bezeichnet man letztlich als Torf. Es entsteht durch eine Verbindung und Kondensation organischer Stoffe, welche in manchen Pflanzenteilen vollständig erhalten bleiben. Zusätzlich entsteht durch diesen Prozess Huminsäure. Zu kosmetischen Zwecken wird vor allem sehr reiner Torf verwendet, welcher mit wenig Sand, Schlamm und anderen Stoffen verunreinigt ist und der einen hohen Mineralgehalt aufweist.

 

Moor TorfWas macht Torf so besonders?

Vielleicht kommt es Ihnen seltsam vor, dass ein Verwesungsprodukt aus einem Moor eine positive Wirkung auf die Schönheit haben soll. Geschuldet sind diese positiven Eigenschaften dem hohen Gehalt an Harzen, Fetten, Gerbstoffen, Stickstoffen, ätherischen Ölen, Vitaminen und Mineralstoffen. Hinzu kommt die Fähigkeit, das Feuchthaltevermögen der Haut zu stärken, weswegen Torf besonders bei trockener und sensibler Haut zum Einsatz kommt. Geeignet ist er jedoch auch für alle anderen Hauttypen. Torf soll sich positiv auf Entzündungen der Haut auswirken,  Hautporen entsäuern und die Haut zur Bildung neuer Zellen anregen. Er ist zudem in der Lage, überschüssige Fette, Talg und Schadstoffe aus der Haut zu ziehen, wodurch die reinigende Wirkung zustande kommt. Die Zellerneuerung wird so unterstützt, die Durchblutung angeregt und abgestorbene Hautzellen werden sanft entfernt. Da Torf die Fähigkeit hat, sehr lange Wärme zu speichern, handelt es sich bei vielen Behandlungen um Wärmeanwendungen. Hier kann zusätzlich ein entspannender Effekt auf die Muskulatur die Folge sein.

 

Wie wird Torf angewendet?

Diese Form der Mineralerde kann vielseitig angewandt werden und ist in vielen Naturkosmetik-Produkten enthalten. Besonders beliebt ist das Torfbad, welches einem Schlammbad ähnelt. Das sieht vielleicht nicht besonders appetitlich aus, wird aber von vielen Menschen als äußerst wohltuend empfunden und wirkt wie eine Verjüngungskur. Ebenfalls möglich sind Packungen, welche nur auf bestimmte Hautregionen aufgetragen werden. Gesichtsmasken sind ebenfalls für den Hausgebrauch geeignet und können auch leicht selbst angerührt werden.1

 

1Gabriele Zimmermann: Heilerde für ein gesundes Leben, Herbig Verlag, 2010, S.22.