Ton – Was ist das?

Ton gehört zu den am häufigsten angewandten Heilerden und bezeichnet eine sehr feine Erdart. Die Körnchen der Tonerde sind gerade einmal höchstens 0,0002 mm groß. Am bekanntesten ist in kosmetischen Kreisen die grüne Tonerde, daneben gibt es aber einige andere Farben, welche durch die unterschiedlichen Zusammensetzungen entstehen. Auch weiße, rote oder rosa Erde ist möglich – sie alle sind jeweils für unterschiedliche Haut- und Haartypen geeignet. Ton wird häufig auch als Heilerde oder Mineralerde bezeichnet, wobei dies streng genommen ein Irrtum ist, da sich Unterschiede in den jeweiligen kristallinen Strukturen zeigen. So soll das Ursprungsgestein für Ton aus mehr Schichten bestehen als das der Heilerde, wodurch die Aufnahmefähigkeit selbst erhöht sein soll.
Es gibt unterschiedliche Arten dieser Form der Mineralerde. Dazu gehören die Illite, welche vom Wind zusammengetragen wurden, die Kaolinite, welche aus zersetztem Feldspat entstanden und die Montmorillonite, die aus zerfallenem Eruptivgestein bestehen. Gemeinsam haben alle Erdarten eine hohe Soprtionsfähigkeit, wodurch sowohl schädliche Stoffe aufgesaugt sowie auch aufgenommen werden. In Tonerde, egal welchen Typ man damit bezeichnet, sind viele Mineralien und Nährstoffe enthalten, unter anderem Kieselsäure, Silicium, Kalzium, Magnesium, Schwefel, Zink und Eisen. All diese Nährstoffe sind für unsere Haut und ihre Funktion von großer Bedeutung und können dieser durch regelmäßige Anwendungen von Mineralerde zugeführt werden.

 

Ton LehmWas zeichnet Ton aus?

Die hohen Sorptionskräfte gehören zu den wichtigsten Merkmalen von Ton. Bei Anwendungen auf der Haut können wir uns diese Kraft zunutze machen, denn die feine Erde saugt Schadstoffe und Ablagerungen aus den Hautporen heraus. Die schädlichen Stoffe werden anschließend von der Tonerde aufgenommen. Zur gleichen Zeit versorgt diese Mineralerde Ihre Haut mit oben genannten Nährstoffen. Die Haut wird gereinigt, die Poren öffnen sich und überschüssiges Fett sowie Talg werden entfernt. Gerade für Personen, die unreine oder zu Pickeln neigende Haut haben, ist die regelmäßige Anwendung von zum Beispiel einer Mineralerdemaske sinnvoll, um das Hautbild nachhaltig und langfristig zu verbessern. Durch eine regelmäßige Mineralerde-Pflege werden Verhornungen in den Hautporen gelöst, sodass sich Unreinheiten auch zukünftig weniger festsetzen können. Zudem wird der pH-Wert der Haut basisch, wodurch entzündungsfördernden Bakterien der Nährboden entzogen wird und diese sich weniger schnell vermehren können.

 

Wie wird Ton angewendet?

Ton ist für viele verschiedene Anwendungsbereiche geeignet. Sie können sich mithilfe dieser Mineralerde Gesichtsmasken, Zahncremes, Bodylotions, Deodorants, Peelings, Shampoos und Haarkuren, Gesichtswasser oder Gesichtscremes herstellen. Ebenso kann Tonerde als Badezusatz für Voll- oder Teilbäder verwendet werden.1

 

1Gabriele Zimmermann: Heilerde für ein gesundes Leben, Herbig Verlag, 2010, S.17